Schüler/innen der gymnasialen Oberstufe (GOST 51/52) besuchten die Abtei in Maria Laach

 

Gut 30 Schülerinnen und Schüler der Abiturklassen unserer Schule haben sich kürzlich in Begleitung ihrer Religionslehrer Frau Franke und Herrn Kretschmer auf den Weg in eine "andere Welt" gemacht.

 

Sie besuchten die Benediktinerabtei Maria Laach, um dort Anregungen und Orientierung für ihren eigenen Lebensweg kurz vor dem Abitur zu finden. Die Schülerinnen und Schüler hatten sich gut auf diesen "Tag der Orientierung", wie er regelmäßig am Berufskolleg für Technik angeboten wird, vorbereitet.

So stellten sie Bruder Jakobus, der die Gruppe durch das Kloster führte, nicht nur kirchengeschichtliche Fragen zum Gemeinschaftsleben der Benediktiner, sondern auch zum spirituellen Umgang im Alltag. Dabei bekamen die Schüler einen kurzen Zugang und Einblick in die Klausur und durften ebenso in einzigartiger Weise in die alte Bibliothek der Abtei eintreten, was die Schüler an die Schulbibliothek von Hogwarts erinnerte. Der Rundgang endete mit dem schwindelerregenden Aufstieg in dem Glockenturm, den bereits J.W. Goethe schon besichtigte. Anschließend stand der Pater zum Gespräch zur Verfügung; viele Fragen zu den besonderen Bedingungen des Lebens im Kloster, den Motiven dort einzutreten und zu leben und zu ganz praktischen Alltagsfragen ("Haben Sie hier auch Internet?"). Besonders beeindruckt waren die Schülerinnen und Schüler von der Weltoffenheit des Klosters in Maria Laach und von dem großen Engagement der Brüder in verschiedenen Bereichen der Gesellschaft, vor allem auch in der Arbeit mit Jugendlichen.

Den Abschluss des anregenden Besuches bildete neben einer Einheit zum Thema Zukunft, in der die Schülerinnen und Schüler sich über ihre eigenen Berufs- und Zukunftspläne austauschten, das Mittagsgebet der Ordensgemeinschaft in der Basilika zu Maria Laach.