Beitragsseiten

Zielgruppe/ Beschreibung des Ausbildungsberufes

Alle Schülerinnen und Schüler, die einen Ausbildungsplatz zur Verfahrensmechanikerin für Kunststoff und Kautschuktechnik (VK) haben oder aktuell noch suchen.

Automobilindustrie Verpackungsindustrie, Medizintechnik,… - die Liste der Industriebereiche bzw. unserer Lebensbereiche, in denen wir mit Kunststoff/ Kautschuk in Kontakt kommen, lässt sich nahezu beliebig fortsetzen. Die Menge der verarbeiteten Kunststoffe wächst kontinuierlich: Kunststoffe ersetzen wegen des geringeren Gewichts als beispielsweise Metall und der immer besser werdenden mechanischen Eigenschaften zunehmend andere Werkstoffe. 

Eine wachsende Verarbeitungsmenge an Kunststoffen verlangt auch nach qualifizierten Fachkräften. Diese Fachkräfte sind die Verfahrensmechaniker/innen für Kunststoff- und Kautschuktechnik. Sie richten Maschinen/ Anlagen für die Produktion ein und rüsten sie für die Produktion anderer Teile um. Im Anschluss sind sie für den Fertigungsprozess der Teile verantwortlich. Sie steuern und überwachen die Fertigungsprozesse und stellen die Qualität der gefertigten Produkte sicher. Ebenso gehören Wartungs- und Instandhaltung der Maschinen und Anlagen zu den Aufgaben der Verfahrensmechaniker/innen für Kunststoff- und Kautschuktechnik. Auch der innovative Bereich der additiven Fertigung (3D-Druck) ist ein spannender Arbeitsbereich für Verfahrensmechaniker/innen für Kunststoff- und Kautschuktechnik, der zunehmend an Bedeutung gewinnt.

Voraussetzungen:

  • Hauptschulabschluss nach Klasse 9 oder höherer Abschluss
  • Mathematisches und technisches Verständnis
  • Handwerkliches Geschick
  • Interesse an der Arbeit mit Computern
  • Spaß an neuen Herausforderungen und Teamwork 

Ausbildungsziele

  • Vorbereitung auf die betriebliche Tätigkeit durch Kenntnisse von technischen Zusammenhängen, durch die Förderung von Teamfähigkeit und Kommunikationsfähigkeit.
  • Erlangung des Berufsschulabschlusses und erfolgreiche Ablegung der Facharbeiterprüfung

Ausbildungszeit

Die Ausbildung zur Verfahrensmechanikerin für Kunststoff- und Kautschuktechnik/ zum Verfahrensmechaniker für Kunststoff und Kautschuktechnik dauert drei Jahre.

Der Unterricht im Berufskolleg findet an einem Tag bzw. zwei Tagen pro Woche statt.

Der Schultag beginnt in der Regel um 7:30 Uhr und umfasst 4 Unterrichtsstunden zu je 90 Minuten. Der Schultag endet um 14:15 Uhr.

 

Organisation und Inhalte:

Auf dem Stundenplan in der Berufsschule stehen die Fächer:

I. Berufsbezogener Lernbereich:

  • Werkstofftechnik
  • Verfahrenstechnische Systeme
  • Produkt- und Prozessoptimierung
  • Fremdsprachliche Kommunikation (Englisch)
  • Wirtschafts- und Betriebslehre

II. Berufsübergreifender Lernbereich:

  • Politik/ Gesellschaftslehre
  • Deutsch
  • Religion
  • Sport/ Gesundheitsförderung

Die Fächer aus dem berufsbezogenen Lernbereich (außer Englisch) werden in jedem Ausbildungsjahr unterrichtet. Diese sind besonders wichtig für die Abschlussprüfung. Die Fächer aus dem berufsübergreifenden Bereich werden nicht in jedem Ausbildungsjahr unterrichtet. Sie sind nicht Bestandteil der Abschlussprüfung.


Perspektiven

Nach der erfolgreichen Ausbildung zur Verfahrensmechanikerin für Kunststoff- und Kautschuktechnik/ zum Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik ist eine Weiterbildung zur staatlich geprüften Technikerin/ zum staatlich geprüften Techniker, zur Meisterin/ zum Meister oder der Besuch der Fachoberschule zur Erlangung der Fachhochschulreife möglich.

Engagierten Verfahrensmechaniker/innen bietet dieser Beruf schon früh die Möglichkeit in einem Team von Mitarbeitern Verantwortung für einen Teil des Fertigungsprozesses zu übernehmen (Schichtleitung).

Anmeldung

Die Anmeldung zum Berufsschulunterricht erfolgt durch den Ausbildungsbetrieb nach Abschluss eines Ausbildungsvertrags (Bewerbung ein Jahr vor Schulabschluss). Zum ersten Schultag am Berufskolleg soll eine Kopie des Ausbildungsvertrags und eine Kopie des Zeugnisses mit dem höchsten Schulabschluss mitgebracht werden.

Ansprechpartner:

Verantwortlicher Bildungsgangmanager für die Verfahrensmechanikerinnen/ Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik:

Herr Jörn Bongers (E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)