Beitragsseiten

Perspektiven und Weiterbildungsmöglichkeiten

Nach der erfolgreichen Ausbildung zur Werkzeugmechanikerin/zum Werkzeugmechaniker bzw. zur Feinwerkmechanikerin/zum Feinwerkmechaniker ist eine Weiterbildung

zum/r staatlich geprüften Industriemeister/in oder Techniker/in oder zur Meisterin/zum Meister möglich.

Auch kann der Besuch der Fachoberschule zur Erlangung der Fachhochschulreife erfolgen oder parallel zur Ausbildung im Rahmen der Doppelqualifikation erworben werden.
Bei bereits erlangter Fachhochschulreife kann unter bestimmten Voraussetzungen zeitgleich zur Ausbildung ein Studium (Verbundstudium) aufgenommen werden.