Beitragsseiten

Ausbildungsziele

Erlangen einer ganzheitlichen, beruflichen Kompetenz, die neben der fachlichen Sicherheit auch die soziale, kommunikative, ethische und politische Ebene beinhaltet.

Erfolgreicher Berufsschulabschluss mit dem Facharbeiterbrief zum Mechatroniker

Ausbildungszeit

Die Ausbildung zum Mechatroniker dauert 3,5 Jahre.

Der Unterricht im Berufskolleg findet an einem Tag bzw. an zwei Tagen pro Woche statt. Der Schultag beginnt in der Regel um 7:30 Uhr und umfasst 4 Unterrichts-stunden zu je 90 Minuten. Der Schultag endet um 14:15 Uhr.

 

Der Unterricht findet an folgenden Tagen statt:

1. Ausbildungsjahr (Unterstufe): donnerstags und freitags

2. Ausbildungsjahr (Mittelstufe): mittwochs im 1. Halbjahr und zusätzlich dienstags im 2. Halbjahr

3. Ausbildungsjahr (Oberstufe): montags

4. Ausbildungsjahr (Oberstufe Abgang): dienstags

 

Organisation und Inhalte

Der Stundenplan der Mechatroniker beinhaltet Fächer aus dem berufsbezogenen und berufsübergreifenden Lernbereich.

  • Berufsbezogener Lernbereich
    • Arbeitsorganisation (AO)
    • Mechatronische Prozesse (MEP)
    • Mechatronische Systeme (MES)
    • Wirtschafts- und Betriebslehre (WLB)
    • Fremdsprachliche Kommunikation, Englisch (FKE)
  • Berufsübergreifender Lernbereich
    • Deutsch / Kommunikation (DK)
    • Politik / Gesellschaftslehre (POG)
    • Religionslehre (REL)
    • Sport / Gesundheitsförderung (SPG)

Die Fächer „Arbeitsorganisation“, „Mechatronische Systeme“ und „Mechatronische Prozesse werden über die gesamte Ausbildungszeit unterrichtet.

Das Fach „Wirtschafts- und Betriebslehre“ wird ebenfalls über die gesamte Ausbildungszeit unterrichtet, da es sich auch um ein Prüfungsfach bei der SIHK handelt. Die Fächer des berufsbezogenen Lernbereichs sind Bestandteile der Abschlussprüfung. Die berufsübergreifenden Fächer werden im erstem und zum Teil auch im zweiten Ausbildungsjahr unterrichtet.